Am Anfang war das Wort …

… heißt es im Buch der Bücher. Geschichten faszinieren mich, besonders die ungeschriebenen. Viele Geschichtenideen sind mir bereits begegnet, ebenso federleicht und mächtig.

Einer von ihnen bin ich nach Polen gefolgt. Mitsamt meinen jugendlichen Hauptpersonen, einer Menge Pferde und Musik wurde ich verwandelt und in ein atemberaubend spannendes Land geführt. Nicht nur, dass mir die Schönheit Polens bisher nahezu entgangen war. Ich hatte es zudem geschafft, jahrzehntelang die zweitgrößte Gruppe an Menschen mit Migrationshintergrund in meinem eigenen Land zu übersehen!

Auf dieser Webseite finden sich Informationen zum Manuskript Mutabor und dem daraus entstandenen Projekt für deutsche, polnische und deutsch-polnische Jugendgruppen sowie für interessierte Schatzsucher und Geschichtsdetektive jeden Alters. Gleichzeitig gibt es mit dem Entwurf des Fortsetzungsbandes Jasna einen Ausblick auf weitere Abenteuer… Viel Spaß beim Stöbern! Przyjemnego czytania!

Eine andere Idee führte mich und Gretas Ritter in ein sächsisches Braunkohlerevier (siehe Unterseite Kurzgeschichten). Am 7. August 2019 fand in Pödelwitz, einem vom Braunkohltetagebau bedrohten Dorf, im Rahmen eines Klimacamps eine musikalische Lesung zu Gretas Rittern statt. Eine weitere Lesung folgte am 18. November in der Apostelkirche Dresden im Rahmen der Friedensdekade Friedensklima.

Wie weit gehst Du für Deine Ziele? Würdest Du jemanden anbaggern, um Deine Dorfkirche vor dem Bagger zu schützen?  Eine Kurzgeschichte über kreativen Widerstand begleitet von Improvisationen
an der Orgel.

Über Rückmeldungen, Ideen, Anregungen und Verlagsverträge freut sich

Annegret Mühl